Nellas Neuaufnahme – Der Podcast



Auch bei:

DE_Apple_Podcasts_Listen_Badge_RGB
spotify-podcast

Und vielen anderen Streamingdiensten.

aktuell +++ aktuell +++ aktuell
29. Mai 2024

#40 – „Willst Du mit mir gehen?“
Gemeinsam entscheiden, was Patient*innen brauchen.

PD Dr. med. Jens Ulrich Rüffer musste sehr lachen, als ich ihm den Titel präsentierte. Er hatte nämlich keine Ahnung, wie ich das Thema „shared decision making“ was so viel wie gemeinsame Entscheidungsfindung bedeutet und kurz SDM genannt wird, aufziehen würde.

Meine Idee: Es geht eben auch hier um eine Beziehung, die Arzt-Patienten-Beziehung.
Natürlich ohne Herzchen, Schmetterlinge im Bauch und Gedöns. Dass die Einbeziehung außerdem Auswirkungen auf das Gesundheitssystem hat, auf die Therapietreue und dazu noch Kosten einspart, zeigt, wie kurzsichtig es ist, drauf zu verzichten.

Worum geht es in meinem Podcast?


Gespräche, Kommentare und Interviews
übers Hinfallen und (wieder) Aufstehen.

Nach einer (Krebs)Diagnose, einer Krise, einem Trauma beginnt ein neues Leben. Neue Aufgaben, Wege und Sichtweisen klopfen an. Jetzt hast du die Chance, alles noch einmal zu überdenken, neu zu betrachten.

Wie das geht mit dem Verarbeiten und dem Neubeginn, weiß auch ich nicht genau. Daher lade ich mir Expert*innen aus verschiedenen Bereichen ein, löchere sie mit meinen Fragen und berichte, wie es mir ergangen ist. Reden hilft. Zuhören auch.




Ich lade dich dazu sehr herzlich mit meinem Podcast NELLAS NEUAUFNAHME ein.

#Folge Null
Motto. Motivation. Mut.

Wer war bisher dabei?
Zum Beispiel: Falk Perpeet (mein Stammzellenspender), Gabriele Kuhfuß (meine Mutter), Dr. Yael Adler, Prof. Jalid Sehouli, Prof, Malek Bajbouj, Prof. Antonio Pezzutto, Gottfried Vollmer, Arno Luik, Jörg A. Hoppe, Gaby Nele Kammler, Martina Kahlert, Claudia Altmann-Pospisckek, Su Sommerfeld, Prof. Tanja Zimmermann, Thomas Zimmermann, Alexandra Brosowski und viele, viele mehr …

Nellas Neuaufnahme und ihre „Folgen“ :

>>> Folge 39 – „Metastasiert leben. Drei starke Frauen sprechen über ihre Erfahrungen.“

Worüber wir reden:

Über die erste Reaktion nach der Diagnose. Was haben Claudia, Angela und Su gedacht? Über „militante Metastasierte“, das Leben zwischen den verschiedenen Welten (Alltag, Beziehung, Freundschaften, Therapie, Staging und Freizeit). Was sind ihre Strategien, Rituale gegen die Angst?

Das Engagement in der Cancer Community und was es ihnen bedeutet. Natürlich sprechen wir auch darüber, wie schwierig es ist, andere ziehen zu lassen und wie wichtig die Erinnerung ist. Es geht aber auch um das Arbeiten mit Krebs und Rehas, die besser auf die Bedürfnisse von „Metastasierten“ abgestimmt sein sollten. Woher die Stärke „meiner“ drei „Meta-Mädels“ kommt, ist auch Thema.

Und schließlich gibt es wunderschöne Botschaften, zahlreiche Gänsehautmomente und viel Lachen. Ohne Humor geht es einfach nicht. Darin sind wir uns alle einig.

>>> #38 – „Noch so ein Spruch …“ Schlagfertigkeit ist eine Lebenseinstellung

Teil 2 – „Noch so ein Spruch …“ Schlagfertigkeit ist eine Lebenseinstellung

Welche Sprüche haben mir andere Krebspatienten geschickt und wie gelingt ein souveräner Konter?

„Lebt Dein Mann eigentlich noch?“ Diesen Satz musste sich eine liebe Hörerin (Angehörige) anhören. Zugegeben auch mir bleibt manchmal die Spucke weg und ich raufe mir die Haare. Was ist da los? Warum sagen Menschen solche Dinge?

Niederträchtig, gemein und übergriffig. Das sind die Adjektive, die mir spontan in den Sinn kommen.

Damit wir nicht sprachlos und verletzt stehen bleiben und richtig schlecht fühlen, habe ich mir in dieser Folge nach den Beispielen lieber Hörerinnen und Hörer ein kleines Schlagfertigkeitstraining ausgedacht.

>>> #37 – Noch so ein Spruch …

Was sich Krebspatienten alles anhören müssen.

Solofolge mit Nella Rausch – Autorin, Bloggerin und Podcasterin über das Leben nach einer Krebsdiagnose.

„Ihre Scheiße interessiert mich nicht!“

Wow, das war heftig. Ohne Frage. Warum dieser Satz gefallen ist, erfährst Du in dieser Podcastfolge.

Und natürlich habe ich noch mehr Beispiele mitgebracht. Einige davon werden Dir sicher bekannt sein. Das sind echte „Klassiker“ des Bullshit-Bingo.

>>> #36 – „Schicksalskonkurrenz“: Muss das sein?

Ein Gespräch mit dem Systemcoach und Existenzanalytiker Thomas Zimmermann über das ewige Vergleichen.

Der Grund für diesen gesellschaftlichen Dauerbrenner ist die Frage: Wer bin ich?, erklärt uns Thomas Zimmermann.

Die Antwort darauf finden wir unter anderen durch den Vergleich im Außen heraus. Je mehr ich allerdings meine Stärken kenne, weiß, wo ich noch Entwicklungspotentiale habe, was gut läuft und was nicht, desto weniger muss ich in Konkurrenz und dann auch in den Vergleich gehen.

Ein Gespräch mit der Resilienz- und Achtsamkeitstrainerin,
Sterbe- und Trauerbegleiterin Susanne Schlenker über Abschiede, Trauer und Verluste.

>>> #35 – „Unterdrückte Gefühle sind wie Geheimnisse. Sie müssen irgendwann ans Licht.“ – Zellenkarussell <<<

Resilienz und Trauer sind keine Widersprüche. Ersteres ist ein gutes Tool, um besser damit umzugehen.

Doppelfolge mit Arno Luik

Teil 1: >>> #33 – „Jeder hat, glaube ich, diese unstillbare Sehnsucht nach Leben.“ – Zellenkarussell

Teil 2: >>> #34 – „Jeder hat, glaube ich, diese unstillbare Sehnsucht nach Leben.“ – Zellenkarussell

Arno Luik spricht mit mir über sein aktuelles Werk „Rauhnächte“ und die eigene Darmkrebsdiagnose.

Arno Luik war Reporter für „Geo“, den Berliner „Tagesspiegel“, Chefredakteur der „taz“, Vizechef der Münchner Abendzeitung und langjähriger Autor der Zeitschrift „Stern“.

Er ist Kolumnist für das „Hamburger Abendblatt“ mit “Merkwürdige Zeiten” und Autor und galt als „Deutschlands führender Interviewer“ (Peter Unfried, taz) und wurde häufig als die „Edelfeder“ des Stern bezeichnet.

Credits: Thomas Räse

Folge #32: Nella im Gespräch mit Jörg A. Hoppe – „Ich wollte mich nicht verstecken.“


>>> #32 – „Ich wollte mich nicht verstecken.“ – Zellenkarussell <<< klicke einfach auf den Link

Ein Gespräch mit Jörg A. Hoppe, dem Initiator von Deutschlands größter digitalen Selbsthilfegruppe Yeswecan!cer und der Krebs-Convention Yes!Con über seine Krebserkrankung, seine Erfahrungen und Einsichten.

Jörg A. Hoppe war 2016 an Leukämie AML erkrankt und unterzog sich 2017 einer allogenen (Fremd)Stammzelltransplantation. Sein Spender war sein fünf Jahre jüngerer Bruder Frank. Noch während der Therapie kam ihm die Idee für die digitale Selbsthilfegruppe Yeswecan!cer aus der sich dann auch ziemlich schnell die Krebs-Convention Yes!Con entwickelte, die am 14. Oktober bereits zum vierten Mal (in Berlin) unter dem Titel „Krebs braucht Kommunikation“ stattfinden wird.

Folge #31: „Ich sehe was, was Du nicht siehst.“

>>> #31 – „Ich sehe was, was Du nicht siehst.“ – Zellenkarussell <<<

Warum Gleitsichtbrillen viel mehr Nachteile als Vorteile haben, Gähnen besser ist, als zu tropfen und auch Augen Traumata haben und das der Grund für die Fehlsichtigkeit sein kann.

Mein Talk mit der ganzheitlichen Sehtrainerin Sylvia Gelman von der Augenschule Gelman

Weil ich weiß, dass – fast alle – Krebspatient:innen unter Augen- und Sehproblemen nach der Chemo, insbesondere der Augentrockenheit leiden (ich übrigens auch), habe ich sie nach einem Zoom-Meeting aus einer großen Gruppe gefischt, gleich angeschrieben und in meinen Podcast eingeladen. Ihr Thema und die Art wie „Frau Rundumblick“ darüber spricht, hat mich gleich gefesselt.

Folge #30: Wie finde ich die beste Krebstherapie für mich?
Und hoffentlich eine, die mich heilt.

Ein Gespräch mit dem Biologen Dr. rer. nat. Christian Regenbrecht, Geschäftsführer von ASC Oncology und Mitbegründer des Cancer Rebels e.V. über: Individualisierte Therapie, Studien und Studienteilnahme und Leitlinien.

>>> #30 – Die richtige Therapieentscheidung treffen. Eine der größten Herausforderungen für Krebspatienten – Zellenkarussell <<<

Folge #29: Yoga ist mehr als herabschauender Hund und Sonnengruß

Mein Gast: Gaby Nele Kammler, Gründerin der „Akademie Yoga und Krebs“

Wir sprechen über den „Yoga-Führerschein“ und das besondere im Umgang mit Krebspatienten. Über die Motivation für die Gründung ihrer Akademie für Yogalehrende und wie Krebspatienten aus den Übungen Honig saugen können für Lebensqualität, Mobilität und ein Stück Schmerzfreiheit.

>>> #29 – Yoga ist mehr als herabschauender Hund und Sonnengruß. – Zellenkarussell <<<

Folge #28 / Teil 2 – Arbeitsrecht
>>> Teil 2: BEM, Hamburger Modell, Stufenplan und Wiedereingliederung – was ist das alles?

Eine Doppelfolge zum Thema: Zurück ins Arbeitsleben, aber wie?

Wie kann der berufliche Neustart nach einer (Krebs)Diagnose gelingen?

Dazu stellte ich der Anwältin Christina Wiebelitz-Spangenberg bereits im Vorfeld unseres Talks viele Fragen und da sie Anwältin für „gesundes Arbeitsrecht“ ist, hatte Sie auch viele sehr gute Antworten.

Folge #27 / Teil 1 – Sozialrecht
>>> Teil 1: Finanzielle Sicherheit trotz Krankheit
(Krankengeld. Aussteuerung, Erwerbsminderungsrente und Co.

Eine Doppelfolge zum Thema: Zurück ins Arbeitsleben, aber wie?

Wie kann der berufliche Neustart nach einer (Krebs)Diagnose gelingen?

Dazu stellte ich der Anwältin Christina Wiebelitz-Spangenberg bereits im Vorfeld unseres Talks viele Fragen.

Und weil sie ein großes Herz hat (ich sie auch ein wenig bearbeitet habe, zwinker), ist sie sogar auch auf das Thema finanzielle Sicherheit trotz Krankheit eingegangen, was eigentlich nicht zu ihrem Kerngebiet gehört, sondern ins Sozialrecht fällt. Und das, meint sie, ist mit das Schwierigste, was es gibt.


Folge # 26

#26 – Diagnose, Therapie und dann? Wie du dich auf die „verflixte dritte Phase“ vorbereiten kannst – Zellenkarussell

Ein Gespräch mit der Heilpraktikerin für Psychotherapie und Autorin Martina Kahlert

Die „verflixte dritte Phase“ nach der Krebstherapie ist eine, die meistens nicht thematisiert wird. Wenn du mit anderen darüber sprichst, erntest du meist erleichterte Blicke. „Ach, geht es dir auch so, bist du auch so verloren wie ich?“

Martina Kahlert und ich möchten dir auch sagen, dass das was du da fühlst und erlebst völlig normal ist.

Aber vor allem möchten wir dir zeigen, wie du dich darauf vorbereiten kannst und lernst, damit umzugehen.  

Folge # 25

#25 – Transzendentale Meditation bringt dich an einen Ort, wo die Welt vollkommen in Ordnung ist. – Zellenkarussell

Ein Gespräch mit dem Meditationscoach und -lehrer, Schauspieler und Schauspielcoach Gottfried Vollmer.

Mentales Gleichgewicht erreichen durch Transzendentale Meditation. Spannungen werden entspannt, nicht nur der Geist.
Meditation ist eine Taucherfahrung für das Bewusstsein, sie gibt Ruhe und Kraft und ist ein tiefer Reinigungsprozess, der aber nie so intensiv abläuft, wie im Wachzustand. Das wird allein durch den Entspannungszustand erreicht.

Folge 24
#24 – „Was war denn das wieder für ein Traum?“ – Warum sie uns beschäftigen und welche Potenziale sie haben. – Zellenkarussell

Ein Talk mit der Traumarbeiterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Petra Cyganiak.

Mich hat das Thema schon immer interessiert. Mit diesem Talk erfülle ich mir daher selbst einen Traum.

Wie oft habe ich mir schon die Frage gestellt, die ich daher auch gleich als Titel für diese Folge nehmen musste. Mal Hand aufs Traumherz: Fragst du dich nicht auch manchmal, was das wieder für ein Traum war?

Mit meinem Gesprächsgast bringe ich etwas Licht in die Geschehnisse der Nacht ohne dabei den Zauber ganz zu lüften und die Fragezeichen in deinem Kopf aufzulösen. Denn das kann seriös nur ein Traumgespräch erreichen. Das habe ich jedenfalls gelernt.

Folge # 23

Premiere: Freundschaft hoch vier!

„Feiern kannst du mit jedem Depp.“ In der Krise zeigt sich die wahre Freundschaft.
#23 – „Feiern kannst du mit jedem Depp.“ Oder: In der Krise zeigt sich die wahre Freundschaft – Zellenkarussell

Mit den Bloggern, Podcastern und Sinnfluencern:
Alex, Su, Christian, der uns leider im Dezember 2022 viel zu früh verlassen hat und mit mir natürlich.

Wenn sich vier „Krebsis“ über das Thema Freundschaft austauschen, sind nicht alle derselben Meinung. Logisch und richtig.
Genau das war die Intention und der Anlass für diese Premiere, gleich drei Gäste in „mein Studio“ einzuladen, vor das Mikro zu holen.

#22 – „Schreib es dir doch einfach von der Seele.“ – Zellenkarussell

Die Technik des heilenden Schreibens

Gesprächspartnerin: Alexandra Brosowski, Spiegel-Bestseller Autorin, Ghostwriterin und Schreibcoach

Die Technik des heilenden Schreibens

Wie nahe möchtest du dir beim Schreiben kommen? Welche Funktion hat das Schreiben für dich? Ist es ein Ventil oder mehr?
Möchtest du anderen noch etwas hinterlassen, etwas klären?

Ich habe gelernt, dass ich übers Schreiben meine Themen, die mir auf der Seele liegen, verpacken und loslassen kann. Auch Ängste gehören dazu.

#21 – Die fünf Zutaten für ein glücklicheres Leben – Zellenkarussell

#21 – Die fünf Zutaten für ein glücklicheres Leben
Oder: „Positive Emotionen sind kein Voodoo.“

Talkgast: Prof. Dr. Malek Bajbouj, Psychiater und Schlafmediziner.

Direktor des Instituts für affektive Neurowissenschaften und Emotionsmodulation an der Charité Berlin, Campus Benjamin Franklin.

Alles hat zwei Seiten und niemand wird als Pessimist*in oder Optimist*in geboren und bleibt es ein Leben lang. Alles ist modellierbar, nichts ist statisch. Das gilt sogar für die Gene, erklärte er mir.

Das sind meine Erkenntnisse im Schnelldurchlauf, die mich am meisten verblüfft haben. Auch das Placeboeffekte eine Riesenrolle bei den positiven Emotionen spielen und doch von einer Zufriedenheitszutat überflügelt werden können, war selbst für eine Überraschung.


#20 – Bye, bye, Sex?! – Zellenkarussell

Talk über Liebe, Libido und Sex nach einer Krebsdiagnose mit
Frau Prof. Dr. Tanja Zimmermann, Psychoonkologin und Paartherapeutin, Medizinische Hochschule Hannover.

Wie können wir uns als Liebespaar wieder annähern? Für dieses Thema musste ich länger innerlich Anlauf nehmen. Auf meiner Agenda steht es allerdings schon lange. Es ist eines der vielen Tabus.

Onkologen sparen diese „Nebenwirkung“ der abhanden gekommenen Liebeslust, der Probleme im Bett gerne gleich ganz aus. Die wenigsten sind in der Lage einfühlsam auf die neue Partnerschaftssituation einzugehen. Auch die Gynäkologen oder Urologen tun sich damit nicht leicht. Sprachlosigkeit wohin man schaut.

#19 – „Hallo Falk, hier spricht Nella.“ – Mein genetischer Zwilling und ich. – Zellenkarussell

Ein sehr persönliches Gespräch mit Falk Perpeet, meinem Stammzellenspender und genetischen Zwilling.

Zum Zeitpunkt dieses Gespräch hatten wir uns noch nicht live getroffen, aber schon viel geschrieben und telefoniert.
Wie kam es dazu, dass Falk mein Spender wurde?

Kurzfassung: 20016 war Falk einem Aufruf seiner Schule gefolgt. Die Mutter eines Bekannten war an Leukämie erkrankt und benötigte dringend eine Stammzellenspende. Für ihn, für seine Familie, für die ganze Schule und die Einwohner von Mettmann, war es damals überhaupt keine Frage: Wir lassen uns alle typisieren.

#18 – „Alleinsam“ – Krankheit macht einsam, Einsamkeit macht krank.

Gespräch mit Pfarrer Dr. Wolfgang Häfele, Friedensgemeinde, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf.

Krankheit macht einsam, Einsamkeit macht krank. so der Untertitel zu dieser Podcastfolge.

Als ich Pfarrer Dr. Wolfgang Häfele bereits im letzten Jahr (Ende 2021) fragte, ob er sich vorstellen kann, Gast in meinem Podcast zu sein, war er gleich hell auf begeistert.

Das vorgeschlagene Thema passte perfekt. Ich merkte sofort, dass die Gedanken nur so durch seinen Kopf folgen. „Das ist ja auch top aktuell.“, meinte er. Und leider ist es das immer noch und immer wieder.

#17 – „Grenzerfahrung Krebsdiagnose“ – Zellenkarussell

Ein Talk mit Therese Gisbertz-Adam, Sozialpädagogin und Heilenergetikerin

Grenzen setzen ist ein sehr schwieriges Thema, oft gehen wir über sie hinaus oder nehmen sie gar nicht erst wahr.
Mir persönlich hat die Diagnose dabei geholfen (ja, in der Tat), besser auf mich zu achten. Dazu gehört auch, meine Komfortzone zu verlassen.

In diesem Gespräch fühlte ich mich einige Male ziemlich ertappt. Natürlich habe auch ich häufig meine Grenzen überschritten und Dinge zugelassen, die ich eigentlich nicht wollte. Dass das viel mit der Suche nach Anerkennung und dem Erfüllen von Erwartungen zu tun hat, wurde mir während des Talks mit Therese deutlich vor Augen geführt. Aber auch, wie wichtig es ist, öfter mal die Komfortzone zu verlassen.

#16 – „Zeit für gute Nachrichten.“ Aber vertragen wir die überhaupt? – Zellenkarussell

Mein Gast: Prof. Dr. Jalid Sehouli. Leiter der Gynäkologie, Charité.

„Von 13 Gesprächen waren zehn gut. Das war aber weder mir noch meinen Patientinnen bewusst. Das bedeutet: Gute Nachrichten müssen hervorgehoben werden, sonst plätschern sie dahin.“

Schon als wir uns zum ersten Mal trafen, um uns zum Podcasten zu verabreden, waren wir uns schnell einigWarum nicht mal die Perspektive ändern? Warum nicht die guten Nachrichten ins Visier nehmen? Sie haben es verdient.

#15
Zu Gast: Dagmar Höffken: Wir sprechen über das schwierige Thema: Wie rede ich mit meinen Kindern über meine Krankheit und den Tod.

#15 – „Ich habe Krebs.“- Wie sag ich´s dem Kinde? – Zellenkarussell

Wer Kinder hat, weiß, dass es nicht einfach ist, auch ohne Erkrankung eines Elternteils die Balance zwischen die Wahrheit sagen und das Kind schützen wollen hinzubekommen.

Wann kann ich meinem Kind was zumuten? Und wann kommt es an seine Grenzen? Ein Balanceakt.

#14
Über Wut, Angst, Heilenergie und den „Wutpfad“ in Niederbayern
Zu Gast: Anita Griebl.

>>> #14 – „Nicht gelöste Wut bringt uns in prekäre Situationen und kann uns krank machen.“ – Zellenkarussell

Die Wut ist besser als ihr Ruf. Wenn du die Wut dosiert rauslässt, kannst du Energien lösen, die unnötig gebunden sind. Denn: Kampf bindet Energie. Ich gehe mit Anita durch ihren „Wutpfad“ und lasse mir erklären, wie das alles funktioniert.

#13
Gespräch mit dem Schauspieler, Meditationscoach und -lehrer Gottfried Vollmer.

>>> #13 – „Ach, wie schön, der will mich gar nicht töten.“ – Gottfried Vollmer, Schauspieler, Meditationscoach und -lehrer – Zellenkarussell

Die Kraft der Köpersprache.
Oder: „Wenn der Körper Dinge sagt, die wir gar nicht möchten.“

Ein aufschlussreiches Gespräch mit Gottfried Vollmer über Körpersprache, die Sprache und die Sprache der Stille.

#12
Der „Haut-Talk“ mit der Dermatologin und
Spiegel-Bestsellerautorin Frau Dr. Yael Adler.

#12 – Das Hautpflege-Ernährungs-Tutorial mit Dr. Yael Adler – Zellenkarussell

„Was tun, wenn die Haut zu trocken ist?“

Ich empfehle dir unbedingt den Text zum Gespräch. Yael hat einfach so viele Tipps, da kommst du kaum hinterher.

# 11
Im Gespräch mit der Dermatologin und
Spiegel-Bestsellerautorin Frau Dr. Yael Adler

#11 – „Du hörst mir einfach nicht zu.“ Oder: Was läuft schief in der Arzt-Patienten-Beziehung? – Zellenkarussell

Es geht u. a. um: Partnerschaft versus PC, Erstgespräch und Anamnese, „Fremdgehen“ erlaubt, Warum das gute, alte Händeschütteln den ÄrztInnen viel verrät

#9
Alles auf Neuanfang? Wenn der Krebs dein Leben auf den Kopf stellt.
Ein Gespräch mit Thomas Zimmermann über den in Deutschland nicht so bekannten Psychologen Viktor A. Frankl und die Existenzanalyse und die Frage: Ist das mein richtiges Leben?

Teil 1: #9 – Alles auf Neuanfang? – Wenn der Krebs dein Leben auf den Kopf stellt – Teil 1 – Zellenkarussell

Seine These: Ob du „Täter“ oder „Opfer“ kannst immer du selbst entscheiden.

Was sagt Frankl zu der oft gestellten Frage bei schweren Erkrankungen und Schicksalsschlägen: „Warum ich?“

Und wir klären, warum wir oft viel zu lange unseren kratzigen (Lebens)Pulli mit uns rum tragen?

Teil 2: #10 – Alles auf Neuanfang? – Wenn der Krebs dein Leben auf den Kopf stellt – Teil 2 – Zellenkarussell

Hier geht es um: Krisen und Wachstum, Bucket-Listen,
Wir sprechen über die Sache mit dem Job nach einer schweren Erkrankung und die Aussage so manchen Chefs: „Ach, Sie sind doch gar nicht mehr belastbar.“

#8
Angehörige – Was die Diagnose Krebs mit unseren Lieblingsmenschen macht.
Aus der Sicht (m)einer Mutter

Angehörige spielen oft nur eine Nebenrolle, wenn die Diagnose Krebs wie ein Tsunami, die gesamte Familie mitzureißen und zu verschlingen droht. 
Sie leiden oft still, weil sie den Betroffenen nicht belasten wollen. Sie werden auch selten gefragt, wie es ihnen denn so geht.

Was sagt meine Mutter dazu? Wie war das alles für sie?

#7
„Ihre Scheiße interessiert mich nicht!“
Was sich KrebspatientInnen alles anhören müssen.


Jeder von uns kennt sie. Alle hassen sie.
Sprüche von Menschen, die sich für keinen Kommentar zu schade sind.
Sie nutzen jede Gelegenheit, um dir Gemeinheiten um die Ohren zu hauen.


Da gibt es die Gedankenlosen, die Gutmeinenden und die Arroganten. In dieser Episode erfährst du, wie die „aussehen“.
Was ich zu hören bekommen habe? Hier kommt mein „Best of Bullshit“.

#6
Fünf Jahre / fünf Lektionen – von Abschied(en) und Neubeginn

Nach Diagnose und Therapie hat sich einiges verändert, deine Pläne erfahren einen intensiven und manchmal harten „Reality-Check“ unter veränderten Vorzeichen.

Mein Fazit: Ich sehe vieles klarer.

#5
Angst lass nach! –  Meine Begegnung mit den dunklen Mächten


Kommentar: Nella Rausch

Aus dem „Angstkästchen“ geplaudert.

Vom Gefühl, eine Flipperkugel zu sein und der Herausforderung, Elefanten zu verspeisen.

Die ersten vier Folgen :

#1
„Die beste (Krebs
)Therapie ist die, die wirkt!“
– Teil 1 –

Interviewgast: Prof. Dr. Antonio Pezzutto (Hämatologe/Onkologe)



#3
„Der Umgang mit Krebs ist für alle Neuland!“
– Teil 1 –

Interviewgast: Dr. Martina Preisler (Psychoonkologin)

Es ist wichtig (ÄrztInnen), sehend zu vertrauen, nicht blind zu vertrauen.“

Woran hakt es aus deiner Sicht am meisten, wenn du dir die Kommunikation zwischen ÄrztInnen und PatientInnen anschaust? Was sind die Knackpunkte?

#4

Das „Ich-weiß-Bescheid“-Syndrom und andere Missverständnisse
– Teil 2 –


Interviewgast: Dr. Martina Preisler (Psychoonkologin)


Alle Folgen auch auf Spotify.
Dazu einfach Nellas Neuaufnahme bei der Suche eingeben
und am besten gleich alles anhören und abonieren ;-).
Wenn ihr meinem Podcast folgt, verpasst ihr keine Folge mehr.
Und jetzt auch im Apple Podcast.

LINK-NAME