#16 – „Zeit für gute Nachrichten.“ Aber vertragen wir die überhaupt?

Prof. Dr. Jalid Sehouli, Leiter der Gynäkologie, Charité

Auch auf Spotify, Apple Podcast und auf allen anderen Streamingkanälen.
Dazu einfach
Nellas Neuaufnahme bei der Suche eingeben

und am besten gleich alles anhören und abonnieren ;-).
Wenn ihr meinem Podcast folgt, verpasst ihr keine Folge mehr.

„Von 13 Gesprächen waren zehn gut. Das war aber weder mir noch meinen Patientinnen bewusst.
Das bedeutet: Gute Nachrichten müssen hervorgehoben werden, sonst plätschern sie dahin.“


Ein Gespräch mit Prof. Dr. Jalid Sehouli über
die guten Seiten einer Nachricht, Beziehungsebenen, „Nachrichtendetoxen“, Wissenschaft in den sozialen Medien und Algorithmen.


Den Text zum Ton kannst du hier verfolgen und uns auch gerne einen Kommentar dalassen: Die gute Nachricht hat es schwer. – Zellenkarussell

Intro:

Schon als wir uns zum ersten Mal trafen, um uns zum Podcasten zu verabreden, waren wir uns schnell einig: Warum nicht mal die Perspektive ändern? Warum nicht die guten Nachrichten ins Visier nehmen? Sie haben es verdient.

Als Auftakt zum Interview diente mir eine wahre Geschichte über einen Professor, eine ungewöhnliche Aufgabenstellung und ein überraschendes Ergebnis.

Höre selbst, worum es dabei ging.
 

Fragen und Themen:

[Minute: 02:29]
„Fällt es Ihnen auch manchmal schwer, Ihren Fokus wieder mehr auf das weiße Blatt zu verlegen, weg vom dunklen Fleck?“

[Minute: 03:15]
Was ist überhaupt eine gute Nachricht?

[Minute: 04:09]
Botschaften haben immer etwas mit Beziehungen zu tun

[Minute: 05:47]
Warum tun wir uns denn überhaupt so schwer, gute Nachrichten an uns heranzulassen?

[Minute: 09:40]
Negative Nachrichten aktivieren unser Abwehrsystem und machen uns sofort wach

[Minute: 10:41]
„Es fehlt die Dankbarkeit für die Möglichkeiten.“

[Minute: 12:03]
Entscheide dich für die Blume

[Minute: 13:19]
Was war das Gewürz, das deinen Tag hat gut werden lassen?

[Minute: 14:52]
Welche Nachricht zuerst? Die gute oder die schlechte oder umgekehrt?

[Minute: 18:30]
Gibt es die schönste gute Nachricht?

[Minute: 21:30]
Gute Nachrichten machen keine Quote

[Minute: 27:01]
„Nachrichtendetoxen“ und das Gespräch suchen

[Minute: 28:24]
„Die menschliche Quelle sollte so nah wie möglich sein.“

[Minute: 30:45]
Können positive Sichtweisen das Leben verlängern?

[Minute: 31:54]
Tut uns Instagram gut?

[Minute: 34:26]
Der Algorithmus und die Verantwortung von facebook und google

[Minute: 37:38]
Gute Chancen für die gute Nachricht

[Minute: 38:52]
Das Licht gewinnt immer

Shownotes:

Zu meinem Gast – Prof. Dr. Jalid Sehouli: 

Univ.-Prof. Dr. Jalid Sehouli, Leitung Gynäkologie der Charité
Bild: copyright Charité, Wiebke Peitz

Prof. Dr. Jalid Sehouli ist eine echte Berliner Pflanze.

Er ist Direktor der Klinik für Gynäkologie mit Zentrum für onkologische Chirurgie (Campus Virchow) und Klinik für Gynäkologie (Campus Benjamin Franklin) an der Charité Berlin.

Außerdem ist er Leiter des Gynäkologischen Tumorzentrums und Europäischen Kompetenzzentrums für Eierstockkrebs (EKZE). Dazu noch stellvertretender Direktor des Charité Comprehensive Cancer Centers (CCCC)

Und schließlich Schriftsteller und Podcaster (WeissBunt | Podcast kostenlos online hören (getpodcast.com)).

Veröffentlichungen von Prof. Dr. Jalid Sehouli:

Prof. Dr. Jalid Sehouli, „Von der Kunst, schlechte Nachrichten gut zu überbringen“: Von der Kunst, schlechte Nachrichten gut zu überbringen : Sehouli, Jalid: Amazon.de: Bücher

„Marakesch“: Marrakesch : Jalid Sehouli: Amazon.de: Bücher

„Und von Tanger fahren die Boote nach nirgendwo“: Und von Tanger fahren die Boote nach irgendwo : Jalid Sehouli: Amazon.de: Bücher

Ab März 2022: Schwester Teresa | Himmel im Mund -Kochbuch für Leib und Seele entsteht (schwester-teresa.de)

Der Glücksbeitrag aus dem Zellenkarussell:
Frau Nella sucht das Glück – Zellenkarussell


LINK-NAME