Du brauchst – Von Kopf bis Fuß

Perücke & Co.

Klaro, Glatzen sind auch sexy, ohne Frage. Bei Männern mag ich das sehr. Auch einige Frauen sehen damit richtig klasse aus. Selbstbewusst, stark, schön. Wenn die Kopfform stimmt. Alles gut. Es gibt aber Situationen, in denen man sich dann doch eher bedeckt zeigen möchte.

Der Besuch im Perückengeschäft

Tipp: Um dir die Kosten und den (schweren) Gang zum Friseur zu sparen, kannst du für die vorbereitende Rasur gleich direkt das Perückenfachgeschäft aufsuchen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vertraut mit der Thematik und gehen sehr respektvoll mit dir um.

Bitte unbedingt vorher einen Termin machen.

Meine Geschichte dazu kannst du hier nachlesen

Mein Tipp – speziell für Berliner: In Berlin gibt es eine wirklich gute Adresse: „Die Perücke“ (die haben sogar gleich drei Standorte, einen davon in Leverkusen – wie Letzteres kommt, weiß ich nicht).

Manche der Berater haben selbst eine Krebstherapie hinter sich und können sich gut in die KundenInnen hineinversetzen, sind einfühlsam und wissen im Umgang mit den Krankenkassen Bescheid – wegen der Höhe der Zuzahlung zum Beispiel.

Im Sortiment sind natürlich auch Mützen und Tücher. Hier ist der Link zum Geschäft „Die Perücke“.

Am besten vorher anrufen und einen Termin ausmachen, damit das Team sich Zeit für dich nehmen kann..

Das größte Kompliment, das ich der Beratung und der Auswahl dort machen kann: Selbst diejenigen, die wussten, dass „irgendwas mit meinen Haaren“ ist, attestierten mir einen „natural look“.

Und wenn du nicht aus Berlin kommst – soll ja vorkommen –, dann schau mal nach Angeboten in deiner Stadt im Netz oder frage deine Onkologen oder deine Hausärztin, die können dir sicher ein entsprechendes Geschäft empfehlen.

Täuschend echt.

Kopfsache

Für die Nacht und auch wenn die Perücke mal nervt, gerade wenn es draußen sehr heiß ist, empfehlen sich

A: schicke Tücher oder Mützen. Schau mal hier, vielleicht gefällt dir da etwas.

B: Beanies – Gerade für den Winter ziemlich cool. Vielleicht ein Beanie mit Stern. Preis: ab ca. EUR 13,95. Oder ein Beanie mit weichem Teddyfell innen. Preis: ab ca. EUR 19,95. 

Ihr kennt das sicher: Durch die Erkrankung sind leider einige Pfunde zu viel dahingeschmolzen. Manche hätten gerne dieses Problem, wenn man Krebs hat, verschieben sich die Welten. Leider. Gefühlte 80% der Klamotten passen einfach nicht mehr. Kein Hintern in der Jeans, keine schöne Körperform im Kleid oder Rock. Aber alles gleich aussortieren? Nein!

Mit der Push-up Unterhose hast du dein Sitzkissen quasi immer mit dabei. Schmunzel. Aber Achtung: Die fallen kleiner aus.

Es gibt auch lange Hosen mit „eingebautem“ Push-up. Da müsst ihr selber mal stöbern. Ich fand es praktischer, die Hose drunter zu ziehen und meine alten Sachen weiter tragen zu können.

Hintern hoch!

Meine Entdeckung Nr. 1: Die Push-up-Unterhose! Schöner Nebeneffekt: Man sitzt nicht so hart, wenn es mal wieder länger dauert.

MEINE TIPPS FÜR DEINEN KRANKENHAUSAUFENTHALT

Da gibt es so viel drüber zu sagen! Daher habe ich einen eigenen Betrag in meinem Blog dazu veröffentlicht. Lies dir den am besten durch, dann bist du gut vorbereitet.  Hier geht es zum Beitrag Jetzt wird es stationär“.

 

LINK-NAME.