#Folge 2/Episode 5 – Das „Ich-weiß-Bescheid“-Syndrom und andere Missverständnisse

Guter Arzt zum Mitreisen gesucht!

Interview mit
Frau Dr. rer. medic. Martina Preisler
November 2020

Der Krebs kommt, das Selbstbewusstsein geht.

Im 2. Teil der zweiten Folge von Nellas Neuaufnahme gehen wir unter anderem auf die Suche nach dem verlorenen Selbstbewusstsein, den guten Ärzten und erfahren was die sogenannten Subjektiven Krankheitskonzepte mit uns machen.

Zum beruflichen Hintergrund: Dr. rer. medic. Martina Preisler war bis Ende 2018 an der Charité Berlin – Campus Benjamin Franklin tätig. Seit zwei Jahren lebt sie die meiste Zeit des Jahres in Guatemala und arbeitet an Forschungsprojekten.

Meine Fragen:

(Minute 0:44) –Wie kann man das Selbstbewusstsein von Patienten wieder wachküssen? (*Buch- und Lesetipps für euch findet ihr unter den Fragen in den SHOWNOTES)

(Minute 5:56) – Wir sprachen im Vorfeld über die mir bisher unbekannten Subjektiven Krankheitskonzepte. Was ist damit genau gemeint?

(Minute 7:22) – Was ist das fatale, wenn man den sogenannten Subjektiven Krankheitskonzepten folgt?

(Minute 11:03) – Was ist, wenn ich eine Therapie so nicht möchte? Wie kann ich ein mögliches Nein gegenüber dem Arzt formulieren?

(Minute: 12:44) – Was sind deine Erfahrungen mit dem Einfordern einer Zweitmeinung?

(Minute 13:40) – Was ist deine Haltung zu Foren und Ratgebern im Netz? Finger weg oder kann man das machen? -> Was sind solide Quellen?

(Minute 17:11) – Was ist der große Unterschied zwischen einem Klinikarzt und  einem niedergelassenen Arzt?

(Minute 18:49) – Woran erkennst du gute Ärzte? Wem würdest du dich anvertrauen?

Den ausführlichen Blogartikel zu dieser Folge kannst du hier nachlesen. 

 

SHOWNOTES

*Buchtipp: „Heute bin ich blond: Das Mädchen mit den neun Perücken“
von Sophie van der Stap

Auszug aus der Amazon-Beschreibung:

„Als man bei Sophie van der Stap mit 21 Jahren Krebs diagnostiziert, möchte sie sich am liebsten verwandeln. Sie erkennt sich selbst nicht wieder – bis sie neun Perücken kauft. Wie Sophie mit ihrer Krankheit fertig wird, ist einzigartig: Nie zuvor hat jemand den Krebs derart freimütig, aber auch mit so viel Leichtigkeit beschrieben. Mit vielen Bildern aus dem Film.“

Preis ca. 10.99 € Taschenbuch.

Zur Bestellung geht es hier lang. Wenn ihr das Buch über diesen Link (Affiliate-Link) bestellt, erhalte ich von Amazon eine kleine Provision. Danke sehr.

Außerdem lesenswert:

Folgende Blogbeiträge aus dem Zellenkarussell:

Außerdem erschienen:

#Folge Null / Episode 1 – Motto. Motivation. Mut.
Einführung: Nella Rausch
#Folge 1 / Episode 2 – „Die beste (Krebs)Therapie ist die, die wirkt!“
Interviewgast:  Professor Antonio Pezzutto (Hämatologe/Onkologe)
#Folge 1 / Episode 3
„Selbstbestimmte Patienten haben bessere Chancen, gut durch die Krankheit zu kommen.“
Interviewgast:  Professor Antonio Pezzutto (Hämatologe/Onkologe)
#Folge 2 / Episode 4 – „Der Umgang mit Krebs ist für alle Neuland!“
Es ist wichtig, (Ärzten) sehend zu vertrauen, nicht blind zu vertrauen.
Interviewgast: Dr. Martina Preisler (Psychoonkologin)
#Folge 2 / Episode 5Das „Ich-weiß-Bescheid“-Syndrom und andere Missverständnisse
Interviewgast: Dr. Martina Preisler (Psychoonkologin)
#Folge 3 / Episode 6 – Angst lass nach! –  Meine Begegnung mit den dunklen Mächten
Solofolge: Nella Rausch
#Folge 4 / Episode 7 – Fünf Jahre / fünf Lektionen – von Abschied(en) und Neubeginn
Kommentar: Nella Rausch
#Folge 5 / Episode 8 – „Ihre Scheiße interessiert mich nicht“ Was sich Krebspatienten alles anhören müssen.
#Folge 6 / Episode 9 – Interview-Reihe
Angehörige – Was die Diagnose Krebs mit unseren Lieblingsmenschen macht.
Interview: Nella Rausch
Teil 1: Aus der Sicht einer Mutter