#13 – „Ach, wie schön, der will mich gar nicht töten.“ – Gottfried Vollmer, Schauspieler, Meditationscoach und -lehrer

Auch auf Spotify, Apple Podcast und auf allen anderen Streamingkanälen.
Dazu einfach
Nellas Neuaufnahme bei der Suche eingeben

und am besten gleich alles anhören und abonnieren ;-).
Wenn ihr meinem Podcast folgt, verpasst ihr keine Folge mehr.

Die Kraft der Köpersprache.
Oder: „Wenn der Körper Dinge sagt, die wir gar nicht möchten.“


Ein aufschlussreiches Gespräch mit
Gottfried Vollmer über Körpersprache, die Sprache und die Sprache der Stille.

Es geht u. a. um:

– Das Neandertal und seine Folgen

– Wie die Haselnuss dein „Inneres Licht“ zum Leuchten bringt.

– Deine drei „Körper-Trümpfe

– Pausen setzen und Souveränität

– Den „Bremsfuß“ von Markus Lanz

– Körperfühlen gegen die Angst

Intro:

Folgende Situationsbeschreibung zum Einstieg:

„Du wirst nach 90 Minuten Wartezeit im Wartezimmer deines Hausarztes aufgerufen, Du weißt, heute wird das Ergebnis deines CTs besprochen.

Mit gesenktem Kopf gehst du den Gang hinunter ins Sprechzimmer.


Der Arzt sitzt hinter einem wuchtigen Besprechungstisch und begrüßt dich: „Ah, da sind Sie ja Frau Müller, nehmen Sie Platz.“

Du drückst dich angespannt auf den Stuhl, platzierst dich kerzengerade vorne auf der Stuhlkante und knetest die Hände.“

Ich möchte behaupten, diese Szene ist uns allen vertraut.

Was das aussagt, ist nicht schwer zu ermitteln.

Es gibt allerdings Wechselwirkungen des Körpers, die ähnlich funktionieren wie das Anlächeln deines Spiegelbildes. Welche Körpersignale das sind und wie man diese einsetzen kann, ist äußerst aufschlussreich.

Mit Gottfried Vollmer, einem bekannten Schauspieler (unter anderem aus „Büro, Büro“, „Mein Leben und ich“ und „Alarm für Kobra 11“) und erfolgreichem Meditationscoach und -Lehrer rede ich in „Nellas Neuaufnahme“ über die versteckten Codes des Körpers.

 

Unsere Themen:

Minute 3:19
„Ach, wie schön, der will mich gar nicht töten.“ 
Inhalt, Stimme und Körpersprache – Wie groß ist der Anteil für deine
Gesamtwirkung? (55 %, 38 %, 7 %)

Minute 6:50
„Zoom-Meetings sind problematisch.“

Minute 8:50 Deine drei „Körper-Trümpfe“
Wie erreiche ich eine sympathische Wirkung?

Minute 10:05
Die Wechselwirkung zwischen innerem Empfinden und Körperhaltung
(Am Beispiel der oben dargestellten Sprechzimmersituation )

Minute 12:42
Was sagt die Zwei-Sekunden-Regel?

Minute 14:41
„Stille zu etablieren, ist in der Kommunikation ein unheimlich wichtiges Instrument“, erläutert Gottfried Vollmer.

Minute 16:44
Und damit sind wir dann doch bei der Drei-Sekunden-Regel.
Wer sich mit der Antwort Zeit lässt, hat sie nicht einstudiert.

Minute 18:09
Augenhöhe mit dem Arzt, mit der Ärztin geht das überhaupt?

Minute 19:57
Natürlich ist auch Gottfried mal Patient. Wie sieht es denn aus, wenn er selbst zum Arzt geht?
„Eine Meditation bringt in 20 Minuten eine Entspannung in den Körper, die doppelt so tief ist wie im Tiefschlaf“

Minute 23:09
Bei Ängsten kann das über 5000 Jahre alte „Köperfühlen“ helfen

Minute 28:21
„Die Haselnuss im Hintern schaltet dein inneres Licht an.“

Minute 33:24
„Der Körper kann nicht lügen.“ Der „Bremsfuß“ von Markus Lanz

Minute 36: 40
Bin ich weniger authentisch, wenn ich präzise artikuliere?

Minute 39:36
Das habe ich aus unserem Gespräch mitgenommen?
Meine drei Erkenntnisse und AHA-Momente.

Minute 40:36
Die nächsten Projekte von Gottfried Vollmer und sein
Lehrinstitut für Transzendentale Meditation in Berlin

Shownotes und Leseempfehlungen:

Den Podcast als Textversion nachlesen: Die Kraft der Körpersprache – Zellenkarussell

Zu meinem Gast: 

Das Lehrinstitut für Transzendentale Meditation findest du hier: Gottfried Vollmer – Seminar – Runterkommen

Die Termine zu den kostenlosen Infoabenden findest du immer hier: Lernen Sie Transzendentale Meditation in Berlin

Noch mehr über Gottfried Vollmer: Gottfried Vollmer – Schauspieler, Coach und Meditationslehrer

Außerdem lesenswert:

Hier noch ein aufschlussreicher Link zum präfrontalen Cortex: Präfrontaler Cortex – Der Regisseur im Gehirn – Wissen – SRF

Neue Studie: TM reduziert emotionalen Stress und verbessert akademische Leistungen – Transzendentale Meditation

 

LINK-NAME