Routinen sind Helfer in der Not.

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Neuigkeiten, Strategien

Ich stand mit dem Thema Routine schon immer ziemlich auf Kriegsfuß. Routinen sind doch „lame“, total langweilig, der Inbegriff von Spießigkeit und Stillstand. Sie waren aus meiner Sicht ein Bremsklotz für Leidenschaft und Motivation. Mir fielen spontan nur negative Assoziationen ein wie: Alltagstrott, Automatismus oder Tretmühle. Also alles Dinge, die mir nicht entsprachen, die ich komplett […]

Lektionen nach der Krebsdiagnose

„Lessons learned“ – Fünf Jahre nach der Diagnose bin ich schlauer

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Neuigkeiten, Strategien

Von Abschied(en) und Neubeginn– Nachzuhören im aktuellen Podcast – Als ich diesen Text verfasst hatte, dachte ich tatsächlich, ich schreibe über das, was mich die letzten zwölf Monate gelehrt hatten. Es sollte mein Jahresrückblick auf 2020 sein. Falsch gedacht. Neben den durchaus richtigen Feststellungen wie: Ich weiß die kleinen Dinge wieder mehr zu schätzenoderArbeit ist […]

Meinung eines Angehörigen

Wie mir Ärzte begegnen – Ein Angehöriger meldet sich zu Wort

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Kommunikation

Kleine Typologie der Ärzteschaft aus der Sicht eines Angehörigen (Gastbeitrag von Michael Rausch) Vorwort:Der/die ein oder andere treue LeserIn des Zellenkarussell kennt vielleicht den ersten Beitrag von Michael Rausch aus der Perspektive eines Angehörigen geschrieben: „Nur ein Angehöriger“.Dieser Artikel verlangte nach einem Nachschlag, insbesondere die Erfahrungen mit den Ärzten, genauer gesagt deren Umgang mit Angehörigen.Wie […]

Angehörigen-Typen von Krebspatienten

Was ist dein Angehöriger für ein Typ – 1, 2, 3, 4 oder 5?

Veröffentlicht 4 KommentareVeröffentlicht in Kommunikation, Neuigkeiten

Vorbemerkung (ergänzt am 9.3.2021): Liebe Angehörige, einen an Krebs erkrankten Lieblingsmenschen zu begleiten, ist nicht einfach. Ich habe es selbst auch schon erlebt. Als Freundin, als sogenannte „BFF“, die ich über vier Jahre nach der Diagnose Brustkrebs begleitet habe. Als ich Suzanne – vor mehr als 19 Jahren – sagte, dass ich mich so hilflos […]

Lehren aus dem Shutdown

Leben im Ausnahmezustand: Kommen Krebspatienten besser mit dem Shutdown klar?

Veröffentlicht 1 KommentarVeröffentlicht in Nach der Therapie, Neuigkeiten, Strategien

Ergänzung und Überarbeitung aus „andauerndem Anlass“ (Stand: 29.01.2021): Eigentlich dachte ich ja, dass dieser Beitrag zeitnah an Aktualität verlieren würde, weil sich die Rahmenbedingungen insgesamt wieder der sogenannten Normalität angleichen. Wir alle sehr schnell sagen würden: „Weißt du noch, wie das im letzten Jahr war?“ Nun, die jüngsten Ereignisse haben mal wieder gezeigt, wie anhänglich […]

Was ein Angehöriger einer Krebspatientin sagt

„Nur ein Angehöriger“

Veröffentlicht 3 KommentareVeröffentlicht in Familienperspektive, Neuigkeiten

Wie es ist, wenn man zwar nebendran, aber doch dabei ist Gastbeitrag von Michael Rausch (Lesedauer ca. 30 Minuten) Nella krank? Niemals. Eigentlich war ich doch dran … Der Plan war eigentlich ein anderer. Irgendwann – so die Vorsehung – sollte ich unter der Last meines Übergewichts zusammenklappen und entweder dahinscheiden oder zumin­dest – das […]